Dienstag, 1. April 2014

Frühjahrsputz...

...ist immer im Frühling ein Thema. Und wer keine Zeit hat, es selbst zu tun, der kann ja jemand engagieren, der das schnell und gründlich erledigt...

Auftragsarbeit für ein Reinigungsunternehmen.
Flyer auf Hochglanzpapier, 135g/m2, 215 x 138 mm.


 

Montag, 3. Februar 2014

Es schrillen die Sirenen...

...und bald schon heisst es wieder: HASEN ALARM!!!!!



Freitag, 31. Januar 2014

Eine ganz neue Bedeutung...

...haben einzelne Buchstaben und Zeichen in der "Mobile-Welt" erhalten. So wurde aus der Kombination "weniger als 3" plötzlich ein Herz....












Donnerstag, 23. Januar 2014

Herz ist Trumpf...

...nicht immer, aber immer öfter! Und am 14. Februar sowieso! Aber eigentlich sollte es ja jeden Tag so sein....


Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll. Johann Wolfgang von Goethe



Dienstag, 21. Januar 2014

Von Herzen...

...kommende Worte bereiten immer Freude!
















Donnerstag, 16. Januar 2014

Träumereien...

...entstanden bei nasskaltem, grauen & trüben Wetter! :-)




Montag, 13. Januar 2014

Es geht nicht mehr lange...

...nein, lange geht's nicht mehr!





Freitag, 10. Januar 2014

Das wollte ich...

...schon lange mal machen: Eine Gute Besserung-Karte! Aber irgendwie fand ich es immer einfach zu deprimierend, eine Collage mit lauter Krank-Arzt-Spital-Tabletten-Thermometer-Bilder zu machen - da hätten auch ein paar eingstreute Blümchen und Glückssymbole nichts geholfen! Und dann hab ich per Zufall dieses Bild entdeckt und na ja, was soll ich sagen, hier ist sie also, die Gute-Besserung-Karte!


 











Dienstag, 31. Dezember 2013

E guets Neus!

Freitag, 27. Dezember 2013

Für alle Lomo...

...und schwarz/weiss-Freaks habe ich hier diesen superschönen Kalender 2014 zum selber ausdrucken entdeckt. Tolle Bilder, für jeden Monat ZWEI Sujets, und tolles Design. Einfach auf ein Klemmbrett stecken (gibts bei IKEA) und schon habt Ihr einen supertollen wunderschönen Foto-Kalender. Los gehts!

Ein Freebie von hier! Viel Spass beim Ausdrucken!



Dienstag, 24. Dezember 2013

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Ausmalbilder...

...vertreiben die Wartezeit bis zum Heiligabend. Viel Spass damit.

Ausmalbild Schneemänner  (klick hier für das pdf)


















Ausmalbild Weihnachtsstube (klick hier für das pdf)


Donnerstag, 5. Dezember 2013

Auftragsarbeit...

...Wie im letzten Jahr, durfte ich auch dieses Jahr die Firmen-Weihnachtskarte für ein kleines Reinigungs-Unternehmen in der Region designen. Zu designen gab's eigentlich nur die Rückseite, denn man hatte sich für eine der bestehenden Karten entschieden. Schön für mich, denn so geht's ruckzuck! Innerhalb einer Woche nach Auftragserteilung waren die Karten schon geliefert!



Mittwoch, 27. November 2013

Für alle die noch nicht soweit sind...

...und den lieben Adventskalender noch nicht fertig haben, wie ich zum Beispiel...;-)...., hier ein paar wunderbare Zahlen zum Ausdrucken. Ein Freebie von hier:





Dienstag, 12. November 2013

Diese Regeln...

...sollte man unbedingt einhalten! :-)


Montag, 11. November 2013

Auf vielfachen Wunsch...

...musste ich wieder eine Collage mit dem lachenden Elch erstellen - hier also ist sie:


Freitag, 8. November 2013

Der Tannenbaum gehört zu...

....Weihnachten wie die Weihnachtsguetzli zur Adventszeit! Nr. 4......(Rückseite wie anhin weiss. Habe ich Euch schon erzählt, dass ich es hasse, wenn Programme meine Fotos "automatisch" verschandeln!!!! Grrr!)



Donnerstag, 7. November 2013

Habt Ihr schon eine Idee...


...für Euren Tür- oder Adventskranz? Nummer 3....

P.S. Sorry wegen dem Grauschleier....die Rückseite ist natürlich wie immer weiss!




Mittwoch, 6. November 2013

Nummer 2...

...ganz in türkis und silber.

Ich weiss nicht, ob ihr auch dieses Problem habt: wenn ich Bilder hochlade, werden sie seit neustem mit so einem Grauschleier überzogen - deutlich zu sehen bei der Rückseite, die ist nämlich wie sonst auch immer "weiss". Ich hab mich schon ein bisschen schlau gemacht, wirklich gelöst habe ich das Problem aber noch nicht - bin dankbar für Tipps und Lösungen!





Sonntag, 3. November 2013

Gedanken zum Nachdenken...

...Diese Woche gab es an einem Morgen im Radio (SRF1) eine Sendung zum Thema "Sprüche". Ich glaube sie lief am Mittwoch. Es ging um Aussagen und Sprüche, die einem irgendwann im Leben von jemandem gesagt wurden, und die man nie vergessen hat. Sie sind ein Bestandteil des eigenen Lebens geworden, treue Begleiter. Die Zuhörer durften anrufen und mailen und das Taten sie dann auch. Unglaublich, was da alles zusammen kam. Bei manchem Sprüchen, merkte man, dass sie wie ein Schatz gehütet wurden, bei anderen nahm man die einstige Verletzung noch deutlich wahr. Bewahrt wurden sie aber alle.

Auch ich habe solche Sprüche, die mich schon ein Leben lang begleiten, und ich habe auch schon mal darüber geschrieben. Als die Sendung lief, habe ich mir überlegt, ob ich in die Sendung hinein anrufen soll, um eine dieser Weisheiten loszuwerden. Da ich das aber sonst auch nie mache, hab ich's dann gelassen. Vielleicht auch deswegen, weil ich zahlenmässig einige dieser Schätze gehortet habe und mich gar nicht hätte entscheiden können, welchen denn mitteilen. Da gibt es solche von meiner verstorbenen Mutter, meines verstorbenen Bruders, meiner besten Freundin, meines Mannes, meiner Tochter und natürlich Aussagen aus Büchern, die ich nie mehr vergessen habe.

Jeder kennt sie, viele hüten und bewahren sie: Sprüche. Welche begleiten Dich? Und warum gerade diese(r)?

Zitate aus der Sendung....
- Alles mit meinem 1. Freund Schluss war, sagte meine Grossmutter: "Äs anders Mami hät au äs schöns Chind." Ich hatte damals nicht viel Freude an dem Spruch er hat sich aber bestätigt und kommt mir noch heute in den Sinn...
- Mein Stiefvater, der Bäcker war, sagte jeweils: "Altes Brot ist nicht hart, kein Brot ist hart!"



Freitag, 1. November 2013

Hier ist sie also...

...die erste Karte der neuen Weihnachtskarten. Rustikal und bodenständig ;-)


Montag, 28. Oktober 2013

Keine 60 Tage mehr...

....dauert es, bis zum Heiligabend. Nein, nur noch 57 Tage!

Höchste Zeit also für die neuen Weihnachtskarten. Ab dem 1. November zeige ich sie Euch. Aber erst ab dann. Denn ich kann ja nicht schlecht über die Detailhändler reden, die uns schon ab Ende September mit dem ewig gleichen Weihnachtsmüll vollmüllen und es dann selbst nicht besser machen....Aber irgendwann merken sie es dann schon noch selbst, die grossen Ladenketten. Wenn die Berge von den Sachen, die nicht verkauft werden, immer wie grösser werden. Und das ist der einzige Weg, etwas zu ändern. Nichts zu kaufen. Und das funktioniert auch. Habt Ihrs bemerkt, die doooooofen "Herbstküchlein", verkleidete Fasnachtsküchlein, sind auch wieder fast ganz verschwunden. Und wenn die letzten Fasnachtsküchlein-Junkies es auch noch schaffen, im Herbst auch die kleinen Portionen nicht mehr zu kaufen, dann ist dieses traurige Kapitel der Geschichte nächstes Jahr wohl ad acta gelegt...:-)




Sonntag, 27. Oktober 2013

Gedanken zum Nachdenken...

Es ist ein bisschen ruhig geworden auf meinem Blog. Und das hat auch seinen Grund. Kaum hatte ich meine Gedanken zum Nachdenken über die Beerdigung veröffentlicht (Post vom 30.6.2013) erhielt ich einen Tag später die Nachricht, dass ein mir nahestehender Verwandter im Sterben läge. Und ich dachte zu mir, so schnell kann es gehen! Da ist man am Schreiben über so eine Sache, und zwei Tage später steht man nicht mehr nur am Rand, sondern befindet sich mittendrin im Geschehen. Tja, und dieser Tod hält mich beschäftigt. Der Verwandte hat alleine gelebt und ich und mein Bruder sind seine nächsten Anverwandten. Nachdem wir zuerst die Beerdigung zu organisieren hatten, sind wir beide seit Wochen damit beschäftigt, sämtliche Angelegenheiten zu regeln und die Wohnung zu räumen. Das ist aufwändig, kostet Zeit und viel Kraft. Und in solchen Zeiten, muss man sich aufs Wesentliche konzentrieren. Und der Blog und die Bloggerwelt gehören nun mal nicht zum Wesentlichen. Nicht bei mir, jedenfalls. Bloggen ist ein schöner Zeitvertreib, macht (meistens ;-) Spass, ist interessant, inspirierend und verbindet einen mit unzähligen Personen auf eine oberflächliche, lockere Art und Weise (Ausnahmen bestätigen die Regel!!). Aber zum Wesentlichen gehören eigentlich nur die Beziehungen zur Familie, zu Freunden, zu Verwandten und zu Nachbarn. Echte Beziehungen halt. Beziehungen aus Fleisch und Blut. Nichts surreal interNETTiges. Beziehungen, die einem helfen, wenn man in seiner kleinen Nussschale von den Stürmen des Lebens hin und her geworfen wird. Beziehungen die ein sicherer Hafen sind oder ein Leuchtfeuer an der Küste!

Freitag, 20. September 2013

Mit einem Fuss...

...stecke ich schon in der Advents- und Weihnachtszeit. Die Weihnachtskarten stehen an und ich war diese Woche recht fleissig, obwohl ich mental eigentlich schon noch im Herbst stecke. Trotzdem sind schon die eine oder andere Karte entstanden. Eine "Retro-Karte" ist schon im Druck und neu wird es dieses Jahr auch kleine, einfache Schreibkarten (A6) geben. Diese gibt's dann im Set à 5 Stück zu kaufen, 5 verschiedene Sujets in einem Päckli. Es wird zwei Sets geben, 1 Set in der Hauptfarbe rosa, 1 Set graphisch, lustig. So könnt ihr die ganze Adventszeit durch schreiben und eure Lieben grüssen.

Jetzt aber los, die Arbeit ruft...


Mittwoch, 18. September 2013

Zum Herbst gehört...

...mittlerweile auch Halloween - obwohl es bei uns im Dorf nicht gross gefeiert wird. Ich bin ja persönlich nicht so sehr für die "Amerikanisierung" unserer Gesellschaft, denn wenn alle Länder alle Bräuche zelebrieren, dann wird das Reisen echt langweilig! Aber wenn ich zufällig am 31. Oktober in den Staaten wäre, dann würde ich die Stimmung von Halloween bestimmt wieder sehr mögen!



Montag, 12. August 2013

Er kommt langsam...

...aber man spürt ihn schon. Am deutlichsten am klaren Licht. Einfach schön! Ich freu mich auf den Herbst und fange mit den HerbstFarben an zu spielen...


Freitag, 5. Juli 2013

SommerZeit - FerienZeit

PausenZeit
















Juli  / August 2013...

Sonntag, 30. Juni 2013

Gedanken zum Nachdenken

Diese Woche war ich an einer Beerdigung. Und wenn es etwas gibt, dass einen immer zum Nachdenken anregt, so sind das Beerdigungen. Man kann gar nicht anders. Irgendwann während des Anlasses schweifen die Gedanken ab und man fängt an, über das eigene Leben nachdenken und über die Zeit die einem selbst noch bleibt. Und irgendwann stellt man sich auch die Frage, welchem Ende man wohl selbst entgegengeht?

Zu diesen rationalen Fragen gesellt sich dann noch die Trauer. Dabei spielt es keine Rolle, ob man die Person die verstorben ist, gut gekannt hat oder nur oberflächlich. Hat man sie nur aus der Distanz gekannt, steht man zwar nicht in der ersten Reihe der Trauernden, wird aber trotzdem von der Trauer ergriffen - mir geht es wenigstens so. Was mich dabei so ergriffen macht, ist nicht unbedingt nur die Trauer um die verstorbene Person sondern die Traurigkeit, die von den Angehörigen ausgeht. Ich fühle dieses Abschiednehmen, dieses Versuchen Loszulassen, dieses Versuchen zu verstehen, dieses Versuchen, mit einer völlig veränderten Situation fertig zu werden.

Und natürlich kommen einem an einer Beerdigung irgendwie alle Beerdigungen in den Sinn auf denen man schon war. Vor allem diejenigen, bei denen man selbst zu den engeren Angehörigen gehörte. Plötzlich sind auch diese Gefühle wieder da, vermischen sich mit der aktuellen Situation. Die Gefühle fahren Achterbahn.

Freitag, 28. Juni 2013

Man könnte schon fast...

...filosofisch werden, denn nach den Babykarten brauchts auch immer gleich wieder diese hier. Unser Leben ist geprägt von einem ständigen Kommen und Gehen, einem Platz einnehmen und Platz machen. Meistens von uns gar nicht gross bemerkt, manchmal aber eben schon...




Mittwoch, 26. Juni 2013

Bin gespannt...

 ob das auch funktioniert...

Follow my blog with Bloglovin