Sonntag, 20. Januar 2013

Gedanken zum Nachdenken...

Letztens musste ich über "Aussprüche" nachdenken. Nicht Ausbrüche, nein, sondern so witzige Sprüche, die manche Leute einfach im Wortschatz haben und laufend zum Besten geben. Ich bin auch so jemand, der welche auf Lager hat. Und jeder der mich kennt, kennt auch diese Sprüche.

Man findet sie in keinem Diktionär. Und das macht sie so interessant! Meist entstehen Sie spontan. Manchmal sind es Eigenkreationen oder man schnappt irgendwo etwas auf und übernimmt es. Schwupps ist es dann im eigenen Wortschatz fest verankert, wird zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten angewendet und macht vor allem eins: einfach Spass!

Was sind denn Eure Lieblingssprüche?

Meine Freundin sagt z.B. immer "das isch zum cheesä" wenn sie etwas lustig oder aber grotesk findet. Und mein Onkel sagt immer "upsdibups" wenn er was vergessen hat, z.Bsp. Ich: "Hesch Du d'Bstellig für diä Büächer endlig gmacht?". Er: "Upsdibups"!!!

Mein ganz persönlicher Lieblingsausspruch ist zur Zeit:
Äs isch äso - u fertig! Wenn Ihr das mit einem uuuuubärner Dialekt aussprecht, dann hört Ihr es so, wie ich es zuerst gehört habe. Bei Massimo Rocchi. Den hab ich im November in Luzern gesehen. Zum Gröölen. Und eben, geblieben ist dieser Spruch. Und er passt so wunderbar, zu vielem! Aber am lustigsten ist er, wenn er gar nicht passt! Äs isch äso - u fertig!

Karin

P.S. Für d'Füchs bedeutet: das isch umsuscht, vergäbens, unnötig, aber au schlächt und gruusig.


Kommentare:

  1. HOI KARIN

    ICH SAG STÄNDIG "MOL DU"...... SEIT SICHER 10 JAHREN.... DER IST GEBLIEBEN UND BEDEUTET SO IN ETWA ..... BEWUNDERUNG ABER AUCH WENN WAS GROTTENSCHLECHT IST.... ODER WENN JEMAND GANZ SCHÖNES VORBEI GEHT, DANN KOMMT MOL DU.... ER PASST IN ALLE LEBENSLAGEN, GRINS

    GRÜSSLI KARIN

    AntwortenLöschen
  2. Yeahhh... Massimo Rocchi... bin ein Riesenfan von ihm! Bei seinen Programmen habe ich nach der Vorstellung Muskelkater in der Bauchgegend - vor Lachen!
    Wart schnäu, oder chum schnäu - Schnäu (schnell) brauche ich extrem viel, ohne es mir bewusst zu sein.
    Und deine Beiträge sind dann etwa gar nid für d'Füchs!!! Die sind "bündig" ;-D
    Häb es schöns Tägli!
    Eveline

    AntwortenLöschen
  3. z.B. Klimbim - nenne ist das Kleingeld im Portmonnaie, oder "weder Fisch noch Vogel" sag ich auch öfters. Viele Leute sagen immer wieder: es ist so "nullachtfüfzeh", aber niemand hat eine Ahnung von wo dieser Ausdruck kommt. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen